Betonsanierung für Uni Köln

Eigentlich sollte es ein ganz normaler Auftrag werden: eine energetische Sanierungsmaßnahme am Philosophikum der Uni Köln. Die Fassadenfläche des Betonbaus umfasst insgesamt stolze 9.000 Quadratmeter und besteht aus Fertigteilen. Die Aufgabe bestand darin, Fenster und Fassadenteile zu entfernen und durch neue zu ersetzen. So weit, so gut. Beim Abmontieren der Fassadenteile stießen wir allerdings auf eine böse Überraschung, denn der Beton unterhalb der Platten war total marode. So besteht unsere Tätigkeit seit etwa zwei Jahren darin, die beschädigten Stellen instandzusetzen und mit einem Oberflächenschutzsystem auszustatten. Aufgrund der großen Fläche wurde das Vorhaben in vier Bauabschnitte unterteilt. Aktuell befinden wir uns im vierten und letzten Abschnitt. Da die Arbeiten bei laufendem Betrieb stattfinden, wird die Baustelle neben der Einrüstung sorgfältig mit Planen versehen, so dass sich der Staub nicht ausbreitet. 

zurück zur vorherigen Seite