Schadensdiagnose & Gutachten

Instandsetzung mit Um- und Weitsicht

Gemäß des Sinnspruches „Wer die Ursache nicht kennt, nennt die Wirkung Zufall“ des Aphoristikers Werner Mitsch beschäftigen wir uns so lange mit der Schadensanalyse, bis wir zum Kern des Problems vorgestoßen sind. Hierzu setzen wir ein umfangreiches Instrumentarium vor Ort und auch im Labor ein, u.a.:

  • visuelle Bestandsaufnahme
  • Lokalisierung der Bewehrung
  • Messung der Betonüberdeckung
  • Messung der Druckfestigkeit des Betons
  • Bewertung des Korrosionszustandes der Bewehrung
  • Messung der Carbonatstiefe des Betons
  • Messung der Oberflächenzugfestigkeit
  • Entnahme von Bohrkernen
  • Betrachtung des Betongefüges
  • Ermittlung der Rohdichte des Betons etc.

Wir gehen bis ins tiefste Detail und finden die Schadensursache. Auf dieser Basis entsteht ein sinnvolles Instandsetzungs- und Verstärkungskonzept für Ihr Objekt.


Ein Bohrkern bringt es ans Licht: So wird die Qualität des Betons sichtbar.